Sven Müller ergänzt Vorstand
der VR Bank Bamberg-Forchheim eG

vom 3. Januar 2022

Mit dem Eintritt von Sven Müller wächst der Vorstand der fränkischen Regionalbank wieder auf drei Mitglieder an.

Sven Müller ist seit über 15 Jahren in verantwortungsvoller Funktion tätig und ein bestens vernetztes und kompetentes Eigengewächs der Bank. Als Leiter des Bereiches Unternehmenssteuerung wurde er schon 2021 zum Generalbevollmächtigten sowie zum Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung ernannt.

Auf Nachfrage erzählt er gerne, dass er am Beginn seines Werdegangs exakt eine Bewerbung auf den Weg brachte und aus heutiger Sicht einen Volltreffer landete. Die Weichen hat er damals intuitiv richtiggestellt. Nach dem Einstieg als Verbundstudent und dem Abschluss eines BWL-Studiums folgten verantwortungsvolle Positionen, die ihn über die Gesamtbanksteuerung und Unternehmensentwicklung schließlich in die erweiterte Geschäftsleitung führten.

Der Aufsichtsrat der VR Bank Bamberg-Forchheim eG hat sich bereits im Frühjahr 2021 auf Sven Müller als künftigen Vorstand verständigt, die entsprechenden Genehmigungsprozesse wurden eingeleitet. Sven Müller wird zukünftig im Vorstand die internen Unternehmensbereiche Unternehmenssteuerung und Marktfolge verantworten.

„Wir haben unsere Bank mit Weitblick für die Zukunft aufgestellt und gehen nun den nächsten Schritt.“ freut sich Vorstandsvorsitzender Joachim Hausner, gemeinsam mit seinem Vertreter und langjährigen Vorstandskollegen Alexander Brehm. Die ausgewogene Kombination von Kontinuität, Verantwortung und Tatkraft ist auf lange Sicht ein stabiles Fundament.

Nach seinen persönlichen Gedanken zum neuen Wirkungsfeld gefragt, sagt er: „Die Geschicke einer der größten Genossenschaftsbanken in Franken mitzulenken, ist eine Aufgabe, an die ich mit Stolz und Freude und mit dem gebotenen Respekt gehe.“